Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Überfall auf Geldboten - Nachtrag Wesseling

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie mit Polizeibereicht vom 12.12.2003 mitgeteilt, überfielen am Nachmittag des Vortages in Wesseling-Berzdorf zwei bisher unbekannte Täter den Geldboten eines an der Rodenkirchener Straße gelegenen Baumarktes. Zwischenzeitlich konnte mit Hilfe des Geschädigten von einem der Täter ein Phantomfoto angefertigt werden.

    Um 17.30 Uhr hatten die bisher unbekannten Männer den Angestellten (45) des Geschäfts überfallen, nachdem dieser seinen Pkw bestiegen und eine Tasche mit mehreren Geldbomben im Fußraum des Autos abgelegt hatte. Unter dem Einsatz von Reizgas erbeuteten die Täter die Tasche und flüchteten anschließend über einen Erdwall an der Rodenkirchener Straße.

    Zwischenzeitliche Ermittlungen ergaben, dass auf dem hinter dem Wall gelegenen Tulpenweg ein Mittäter einen Pkw mit laufendem Motor bereit hielt, in den die Haupttäter einstiegen. Das dunkel lackierte Fahrzeug entfernte sich anschließend in Richtung Kurfürstenstraße.

    Der auf dem Foto dargestellte Täter wird als ca. 24 bis 32 Jahre alt beschrieben. Er ist ca. 180 bis 185 cm groß und von schlanker Statur. Er hat dichte / dunkle / schmale Augenbrauen und dunkle Augen.

    Sein Mittäter ist ca. 170 bis 175 cm groß, kräftige Figur.

    Für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung der Beute führen, ist eine Belohnung von 10 Prozent des wiederbeschafften Beutewertes ausgelobt.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragt die Polizei:

    Wer kann Hinweise auf die Identität der auf dem Foto dargestellten Person geben? Wer hat die Täter vor der Tat auf dem Parkplatz des Baumarkts beobachtet? Wer hat das Fluchtfahrzeug während der Tatzeit auf dem Tulpenweg beobachtet und kann entsprechende Hinweise geben? Wer kann in Zusammenhang mit der Tat sonstige sachdienliche Hinweise geben?

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

    Hinweis für Medienvertreter: Bei Interesse kann das Foto per E-Mail zugesandt werden.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: