Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraube Kerpen
Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In einem Kerpener Ärztehaus wurde am Donnerstagabend (11.12.) eine 86-jährige Frau Opfer eines Handtaschenraubes. Während der Tatausführung stürzte die Geschädigte und zog sich leichte Verletzungen zu.

    Im Rahmen eines Arztbesuchs hatte die Seniorin das auf der Heerstraße gelegene Gebäude um 17.30 Uhr betreten. Als sie feststellte, dass die Praxis geschlossen war und sie den Rückweg antreten wollte, entriss ihr eine männliche Person die getragene Schulterhandtasche. Dabei riss der Trageriemen, gleichzeitig stürzte die 86-Jährige zu Boden. Sie zog sich Verletzungen im Schulter-, Rippen- und Kniebereich zu. Der Täter, eventuell in Begleitung eines Mittäters der vor dem Hauseingang gewartet hatte, entkam unerkannt.

    Beide Personen werden als ca. 17 bis 20-jährig beschrieben. Der Haupttäter trug eine tief ins Gesicht gezogene dunkle Wollmütze und einen dunklen Anorak.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02237 / 97302-0.

    In Frechen raubte am Donnerstagabend ein Einzeltäter einer Passantin (67) die Handtasche. Die Tat ereignete sich um 18.15 Uhr auf der Lindenstraße.

    Zu diesem Zeitpunkt hatte die 67-jährige Frau den Gehweg in Richtung Buschbell benutzt, als sich ihr der Täter in Höhe der Straße "Zum Kuckental" von hinten näherte und die Tasche entriss. Die Geschädigte beobachtete, dass der Unbekannte anschließend in diese Straße lief, in Höhe der dortigen Schule einen ca. zwei Meter hohen Zaun überkletterte und auf dem Schulgelände verschwand. Durchgeführte polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

    Die Geschädigte beschreibt den Täter als ca. 170 bis 175 cm groß mit schlanker Figur, der mit einer hellen / langen Winterjacke und einer dunklen Hose bekleidet war.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Frechen, Tel. 02234 / 211-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: