Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brandstifter in Untersuchungshaft Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nachdem am Morgen des 28.11.2003 in Bergheim-Zieverich ein Pkw in Brand geriet und total zerstört wurde, konnte ein 40-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Zwischenzeitlich befindet sich der bereits einschlägig vorbestrafte Mann In Untersuchungshaft.

    Am Abend des 27.11. hatte sich der 40-Jährige zusammen mit seiner Lebensgefährtin (33) in einem Restaurant auf der Lechenicher Straße aufgehalten. Nachdem die 33-Jährige im Verlauf des Restaurantbesuchs in verbale Streitigkeiten mit einem Kellner geriet, wurde das Paar durch den Inhaber gebeten das Lokals zu verlassen. Beim Herausgehen sprach der 40-Jährige gegenüber dem Geschäftsmann die Drohung aus, sich "noch etwas Schönes für ihn einfallen zu lassen".

    Infolge der erlittenen Schmach, so seine spätere Aussage, konsumierte der Tatverdächtige zu Hause reichlich Alkohol. Voller Wut verließ er gegen 3.30 Uhr seine Wohnung und kehrte zu dem Lokal zurück, wo das Auto des Restaurantbesitzers, ein BMW 528 i, geparkt war. Der 40-Jährige legte Zeitungspapier auf einen Hinterreifen und zündete es an. Das Feuer griff rasch auf die Karosserie über und zerstörte den Wagen komplett; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt mehrere zehntausend Euro.

    Der Tatverdächtige ist bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten und wegen Brandstiftung verurteilt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wurde der 40-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: