Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Mit "frisiertem" Mofa gestürzt Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Während er sich einer polizeilichen Kontrolle entziehen wollte, verlor am Dienstagnachmittag (9.12.) der Fahrer (19) eines Mofas die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. In Bergheim-Niederaussem war die Besatzung eines Streifenwagens auf den 19-Jährigen aufmerksam geworden, da er mit dem benutzten Zweirad eine bauartbedingt unzulässige Geschwindigkeit fuhr.

    Um 15.05 Uhr hatte der Mofafahrer die Oberaussemer Straße in Richtung Büsdorfer Straße befahren. Hinter dem 19-Jährigen, offensichtlich von ihm aber unbemerkt, befand sich zu diesem Zeitpunkt ein Streifenwagen. Die Beamten staunten nicht schlecht, als während der Hinterherfahrt ihr Tacho eine Geschwindigkeit von 55 km/h anzeigte. Der Versuch, den 19-Jährigen mit deutlich gegebenen Haltezeichen anzuhalten, schlug fehl. Der Mofafahrer bog in eine Nebenstraße ab, versuchte über weitere Straßen "Haken zu schlagen" und verlor dabei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Auf einem unbefestigten Weg zur dortigen Grundschule kam er nach rechts ab und stürzte zu Boden. Dabei zog sich der 19- Jährige leichte Verletzungen zu, lehnte ärztliche Hilfe jedoch ab. Auf Vorhalt gab er zu, die serienmäßige Antriebsscheibe des Mofas ausgetauscht zu haben. Dadurch, so seine weitere Einlassung, erreiche das sonst 25 km/h schnelle Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Durch die baulichen Veränderungen wird das Zweirad jedoch führerscheinpflichtig, eine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt der Mann nicht. Weiterhin war das Fahrzeug nicht versichert. Das montierte Versicherungskennzeichen stammte aus dem Jahr 2000, besitzt keine Gültigkeit und wurde sichergestellt. Nach Aufnahme seiner Personalien und Anzeigenerstattung wurde der 19- Jährige entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: