Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubopfer mit Messer verletzt - Phantomfoto Pulheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie mit Polizeibericht vom 11.11.2003 mitgeteilt, wurde in der Nacht des selben Tages in Pulheim eine Passantin (46) Opfer eines Raubdelikts. Während der Tatausführung stach der bisher unbekannte Täter seinem Opfer in den Schulterbereich und fügte ihm einen etwa fünf Zentimeter tiefen Einstich zu. Nach Angaben der Geschädigten konnte zwischenzeitlich ein Phantomfoto des Täters angefertigt werden. Von der Veröffentlichung des Fotos erhoffen sich die Ermittler dringend Hinweise auf die Identität des noch flüchtigen Mannes. Für Hinweise, die zu seiner Festnahme führen, hat die Kreispolizeibehörde Bergheim eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgelobt.

    Am Tattag hatte sich die 46-jährige Frau zu Fuß auf dem Nachhauseweg befunden. Dabei benutzte sie um 0.10 Uhr den Gehweg der Everhardstraße, als sich ihr der Täter von hinten näherte. Nachdem er sein Opfer nach der Uhrzeit gefragt und die Frau sich umgedreht hatte, hielt er ihr mit der linken Hand den Mund zu. Als die 46-Jährige dem Täter unvermittelt in die Hand biss, stach er ihr mit der rechten Hand einen messerartigen Gegenstand in den Schulterbereich. Anschließend raubte der Täter die von der Frau getragene Handtasche und flüchtete unerkannt in Richtung Buschweg. Die Geschädigte erlitt eine nicht unerhebliche Verletzung und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

    Täterbeschreibung:

    Ca. 18 bis 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, blonder Haaransatz, rundliches Gesicht mit Flaumansatz im Oberlippenbereich, Unterlippenbart, nordisches bzw. mitteleuropäisches Aussehen, sprach Hochdeutsch, zur Tatzeit bekleidet mit dunkler Jeanshose und Kapuzenpullover.

    Hinweise auf die Identität des Mannes und / oder sonstige sachdienliche Hinweise, erbittet das Kriminalkommissariat Pulheim, Tel. 02233 / 52-0.

    Hinweis für Medienvertreter: Bei Interesse kann das Phantomfoto gemailt werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: