Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wohnhausbrand Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Wohnhausbrand in Kerpen zog sich am Mittwochvormittag (5.11.) die 51-jährige Eigentümerin durch das Einatmen von Rauchgasen leichte Verletzungen zu. Das Gebäude wurde total beschädigt; die Sachschadenhöhe beträgt mehrere einhundertausend Euro. Gegen 10.40 Uhr hatte die Geschädigte Rauchentwicklung im ersten Obergeschoß ihres in der Bachstraße gelegenen Einfamilienhauses bemerkt. Nachdem die Frau Rettungskräfte verständigt hatte, evakuierte sie vier Kleinkinder, die sie als Pflegemutter betreut. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Nach Abschluss der Löscharbeiten musste der Dachstuhl aus Gründen der Einsturzgefahr abgetragen werden. Die Brandursache ist derzeit ungeklärt; diesbezüglich dauern die polizeilichen Ermittlungen an. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: