Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bundesweite Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs Erftkreis

    Erftkreis (ots) - Verkehrsunfälle mit Gefahrguttransportern oder Reisebussen sorgen in der Bevölkerung wegen ihrer häufig schwersten Unfallfolgen für große Betroffenheit und Bestürzung. Typische Unfallursachen sind Übermüdung der Fahrzeugführer, mangelhafter technischer Zustand der Fahrzeuge, falsche oder nachlässige Sicherung der Ladung und überhöhte Geschwindigkeit. Aus diesem Grund hatten die Innenminister aller Bundesländer vom 19.09.03 bis 20.09.03 eine zweite bundesweite Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs im Jahr 2003 angeordnet. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Arbeitsamtes Brühl führten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Polizeisonderdienste die Kontrollen im Erftkreis durch. Sechs Kraftfahrzeuge wurden im Rahmen der Kontrollen von den Beamten wegen technischer Mängel, Überschreitung der Lenkzeiten und einer Geschwindigkeitsüberschreitung beanstandet. Ein Lkw-Fahrer hatte rund 30 Stunden ununterbrochen hinter dem Lenkrad gesessen. Gegen den Fahrer und den Disponenten der Firma wurde eine Strafanzeige erstattet. In den übrigen Fällen wurden Verwarnungsgelder erhoben oder Bußgeldverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon:02233/ 52-4220

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: