Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Schafe bei Verkehrsunfall verendet Pulheim-Dansweiler

Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Pulheim-Dansweiler verendeten am Montagabend (15.9.) vierzehn Schafe. Teilweise mussten die schwerverletzten Tiere durch den Schäfer notgeschlachtet werden. Auf der Landstraße 91 war ein Autofahrer (88) in die Herde gefahren, die zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn kreuzte. Am Montagabend führten zwei Schäfer (41,43) ihre aus ca. 300 Tieren bestehende Schafherde über den Sinthener Holzweg. Um 20.30 Uhr erreichte die Herde die Landstraße 91, die in Richtung Brunnenhof überquert werden sollte. Hierzu bezogen die dunkel gekleideten Schäfer etwa 50 Meter vor der Kreuzung Position, um Autofahrer auf die Gefahrenstelle aufmerksam zu machen. Zum gleichen Zeitpunkt näherte sich auf der L 91 der 88-jährige Autofahrer aus Richtung Dansweiler kommend. Eigenen Angaben zu Folge nahm er den Sicherungsposten nicht war und fuhr wenige Meter weiter in die querende Herde. Dabei wurden einige Tiere sofort getötet. Weitere schwerverletzte Schafe wurden auf der Fahrbahn durch den Schäfer notgeschlachtet. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden; die Gesamtschadenhöhe beträgt ca. 10 000 Euro. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon:02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: