Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Kutsche umgekippt - Fahrerflucht

Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Frechen-Bachem zog sich am Donnerstagnachmittag (28.8.) der vergangenen Woche der Fahrer (65) einer Kutsche leichte Verletzungen zu. Der 65-Jährige hatte einem Omnibus ausweichen müssen, wodurch sein Fahrzeug umkippte. Der Fahrer des Linienbusses setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Um 17.30 Uhr hatte der 65-Jährige seine von einem Pony gezogene Kutsche auf der Schloßstraße in Richtung der Landstraße 103 gelenkt. Unmittelbar vor dem Erreichen des dortigen Einmündungsbereichs bog ein Omnibus von der L 103 nach rechts auf die Schloßstraße ab. Hierbei schwenkte der vordere Teil des Busses auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und zwang den Kutschenfahrer nach rechts auszuweichen. Beim Überfahren des rechten Bordsteins kippte die Kutsche um. Dabei entstand an dem Fahrzeug Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro, das Tier zog sich leichte Verletzungen zu. Der Busfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Er wird als ca. 30 bis 40-jährig beschrieben und trägt kurze, schwarze Haare. Der Bus ist beige- / hellgraufarben lackiert. Nach bisher durchgeführten Ermittlungen findet auf der Schloßstraße kein Linienbusverkehr statt. Die Polizei fragt daher, wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann? Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02235 / 7903- 0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon:02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: