Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl 17-Jähriger ertrank im Berggeistsee

    Erftkreis (ots) - Am Montagnachmittag (11.8.) ertrank ein 17-jähriger Jugendlicher aus Weilerswist beim Baden im Berggeistsee. Suchmaßnahmen nach dem Ertrunkenen, an denen Polizeitaucher und die Besatzung eines Polizeihubschraubers beteiligt waren, führten am selben Abend nicht zum Auffinden der Person. Bei weiteren Tauchgängen, die am Dienstagmorgen ab 9.00 Uhr durchgeführt wurden, konnte der Vermisste geborgen werden. Seine Leiche lag etwa 65 Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von ca. 3,5 Metern auf dem Seegrund.

    Gegen 17 Uhr hatten sich am Montagnachmittag sieben Jugendliche etwa in der Mitte des Seeufers zum Baden getroffen. An einer Landzunge ging man um 17.45 Uhr gemeinsam ins Wasser und schwamm auf den See hinaus. Hierbei beobachtete einer der Jugendlichen, wie der 17-Jährige plötzlich im Wasser unterging. Nachdem von den Mitschwimmern selbst durchgeführte Tauchmaßnahmen ergebnislos verliefen, wurden Rettungskräfte alarmiert.

    Die Polizei, das staatliche Forstamt sowie die Ordnungsbehörde weisen ausdrücklich daraufhin, dass das Baden im Berggeistsee untersagt ist.

    Bei dem Verstorbenen, der vermutlich einem Herz-Kreislaufversagen erlag, handelt es sich um den zweiten Badetoten dieses Jahres im Erftkreis. Erst am 8.8.2003 war ein 23-jähriger Mann beim Baden im Otto-Maigler-See ertrunken.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: