Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt-Liblar Einbrecher festgenommen

    Erftkreis (ots) - Nachdem im März dieses Jahres in Erftstadt-Liblar zwei Geschäftseinbrecher festgenommen wurden, konnte dem Duo im Rahmen weitergehender polizeilicher Ermittlungen bisher ein weiterer Einbruch zugeordnet werden. Darüber hinaus wurde in Pfandhäusern versetzter Schmuck sichergestellt, der ebenfalls aus Einbrüchen stammen dürfte. Diese Gegenstände konnten bisher keiner Straftat zugeordnet werden. Durch die Veröffentlichung von Fotos dieser Schmuckstücke hofft die Polizei, Hinweise auf deren Eigentümer zu erlangen.

    Am Morgen des 13.3.2003 nahmen Polizeibeamte um 2.10 Uhr zwei aus Köln stammende Tatverdächtige (m/23,24) fest, die zuvor in eine Bäckerei auf der Carl-Schurz-Straße in Erftstadt-Liblar eingebrochen waren.

    Die Tatverdächtigen waren mit einem Pkw angereist, in dem umfangreiches Einbruchwerkzeug sowie zwei Pfandscheine eines Kölner Pfandleihhauses gefunden und sichergestellt wurden.

    Nachdem in den letzten Wochen im Großraum Liblar vermehrt in Firmen- und Schulgebäude eingebrochen worden war, konnte dem Täterduo bisher einer dieser Geschäftseinbrüche spurentechnisch nachgewiesen werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tatverdächtigen für weitere dieser Straftaten in Betracht kommen; diesbezügliche Ermittlungen dauern derzeit an.

    Anhand der vorgefundenen Pfandscheine wurden zwei Fingerringe und eine Goldkette in einem Kölner Pfandleihhaus sichergestellt. Die Gegenstände, die aus Einbrüchen stammen dürften, konnten bisher keiner Straftat zugeordnet werden.

Die Schmuckstücke können auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Bergheim in der Rubrik Fahndung / Sachfahndung / Aktuell betrachtet werden. Die Adresse lautet: www.kpb-bergheim.de

    Eigentümer dieser Schmuckstücke werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02237 / 97302-0, in Verbindung zu setzen.

    Die Festgenommenen verweigerten in ihren Vernehmungen die Aussage und mussten mangels Haftgründen entlassen werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: