Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Zigarette geraubt

    Erftkreis (ots) - In Brühl beraubte am Donnerstagmorgen (28.3.) ein bisher unbekannter Täter einen Schüler (18). Dabei erbeutete der Jugendliche lediglich eine Zigarette; er zeigte jedoch eine ungewöhlich hohe kriminelle Energie, in dem er den 18-Jährigen massiv mit einem Messer bedrohte.

    Um 8.00 Uhr hatte der 18-Jährige einen Zug der Straßenbahnlinie 18 an der Haltestelle Brühl-Nord verlassen, als sich ihm der Täter auf dem Bahnsteig näherte. Der Schüler wurde von dem Jugendlichen unvermittelt ins Gesicht geschlagen und zur Herausgabe einer Zigarette aufgefordert. Als der Angesprochene dies ablehnte, zog der Täter ein Butterfly-Messer und richtete es in Richtung seines Opfers. Derart eingeschüchert, gab der Geschädigte der Forderung nach.

    Der Täter wird als 14 bis 16 Jahre alt, ca. 165 cm groß und schlank beschrieben. Er trägt schwarzes / kurzes Haar, silberfarbene Ohrringe am linken und rechten Ohr. Zur Tatzeit bekleidet mit schwarzer "Bomberjacke" und blauer Adidas Jogginghose.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232 / 1806- 0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: