Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen - Gefährdung des Straßenverkehrs

    Erftkreis (ots) - Beinahe zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen (14.02.2003) auf der L163 in Kerpen. Eine 37jährige Autofahrerin fuhr gegen 07:20 Uhr von Horrem in Richtung Türnich, als ihr in der Dämmerung eine größere Fahrzeugschlange entgegenkam. Aus dieser Schlange scherte plötzlich ein bislang unbekannter Pkw aus und kam der Frau auf ihrem Fahrstreifen entgegen. Die 37Jährige bremste scharf ab und lenkte ihren Wagen zur Fahrbahnmitte hin, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Entgegenkommende bremste seinerseits ebenfalls stark ab, geriet ins Schlingern und fuhr rechts am Pkw der Frau vorbei durch den Grünstreifen. Anschließend gelang es ihm, das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurückzulenken und seine Fahrt in Richtung Horrem fortzusetzen. Glücklicherweise kam es bei dem Vorfall zu keiner Berührung der Fahrzeuge. Die 37Jährige konnte infolge des Schrecken und der Dämmerung keine Angaben zu Kennzeichen oder Fahrzeugmarke des entgegenkommenden Pkw machen. Die Polizei sucht deshalb Zeugen des Vorfalls, welche Hinweise auf den rücksichtslosen Verkehrsteilnehmer oder zu seinem Fahrzeug geben können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnr. 02235-7903-0 mit dem Verkehrskommissariat der Polizeiinspektion Mitte in Verbindung zu setzen


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon:02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: