Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bedburg-Kirchherten Banküberfall

    Erftkreis (ots) - Bei einem Überfall auf ein Geldinstitut in Bedburg-Kirchherten erbeuteten am Donnertagabend (23.1.) zwei bisher unbekannte Täter mehrere tausend Euro Bargeld. Aufgrund der Maskierung der Täter und des "modus operandi" gehen die polizeilichen Ermittler davon aus, dass es sich um die selben Täter handelt, die bereits am 19.12.2002 Geld in einer Bankfiliale in Bergheim-Glessen raubten (siehe Pressebericht vom 20.12.2002).

    Am gestrigen Abend hatten die Täter um 18.25 Uhr die auf der Zaunstraße gelegene Filiale der "Volksbank" betreten, in der sich zu diesem Zeitpunkt drei Angestellte und ein Kunde aufhielten. Die Unbekannten bedrohten die Anwesenden mit Schusswaffen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Beute verstauten sie in mitgeführten schwarzen Taschen.

    Nach der Tat, die ca. zehn Minuten dauerte, bestiegen die Täter ein weißes Fluchtfahrzeug und entkamen unerkannt; polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

    Am heutigen Freitagvormittag wurde das Auto in der Straße "Am Pfarrgarten" von einem Anwohner bemerkt. Es handelt sich um einen weißen Pkw VW-Golf II mit dem amtlichen Kennzeichen BM-HU 70. In der Nacht vom 22. zum 23.1.2002 war dieses Fahrzeug von den Tätern in Elsdorf, Köln-Aachener-Straße, entwendet worden.

    Die Täter, die auch während der gestrigen Tat erneut Konterfei- / Karnevalsmasken trugen, werden wie folgt beschrieben:

Ca. 30 bis 40 Jahre alt, etwa 190 cm groß, sportliche Figur, bekleidet mit schwarzer Nylonjacke, die auffallende Reflektorstreifen im Rückenbereich aufweist, ausgewaschenen Blue Jeans und grobstolligen Schuhen

    Ca. 175 cm groß - eventuell kleiner, schlank, bekleidet mit schwarzer Jacke und gleichfarbener Hose, sprach vermutlich mit osteuropäischem Akzent.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragt die Polizei:

    Wer hat den als Fluchtfahrzeug benutzten weißen VW-Golf in der Zeit nach dem Diebstahl und dem Überfall, also im Tagesverlauf des 23.1., im Bereich des Erftkreises beobachtet?

    Wer hat die Täter eventuell beim Abstellen dieses Fahrzeugs nach der Tat in der Straße "Am Pfarrgarten" beobachtet?

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: