Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen
Kerpen Raubüberfälle auf Apotheken

    Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 23.10.2002 mitgeteilt, überfiel am Abend des Vortages ein Einzeltäter den Verkaufsraum einer Apotheke auf der Straße "Berliner Ring" in Kerpen-Sindorf. Um 18.35 Uhr hatte der Mann die Apothekerin mit einem Messer bedroht und die Herausgabe des Kasseninhalts gefordert. Er verstaute seine Beute in einer mitgeführten Umhängetasche und flüchtete dann zu Fuß in die Goethstraße.

  Mit der gleichen Vorgehensweis überfiel am 7.10.2002 ein bisher Unbekannter eine Apotheke auf der Franz-Hennes-Straße in Frechen (siehe PB vom 8.10.2002). Auch bei dieser Tat hatte der Täter ein Messer als Drohmittel benutzt. Die seinerzeitige Beute verstaute er in einer mitgeführten Plastiktüte.

  Durch einen Abgleich der jeweiligen Personenbeschreibungen gehen die Ermittler des Kriminalkommissariats 21 mittlerweile davon aus, dass beide Taten von dem selben Täter begangen wurden.

  Die Tatzeugen beschreiben den Mann als ca. 25 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Während beider Taten war er mit einer dunkelroten Winterjacke bekleidet. Weiterhin trug er eine Art "Anglerhut" und einen grauen Schal mit Fransen. Außerdem führte er eine Umhängetasche mit.

  In Zusammenhang mit der Aufklärung dieser Straftaten fragt die Polizei:

  Wer kann Hinweise auf die Identität der beschriebenen Person geben?

  Wer hat den Täter in Frechen / in Kerpen-Sindorf vor der Tat und / oder auf seiner Flucht beobachtet?

  Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: