Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Pkw-Diebstähle aufgeklärt

        Erftkreis (ots) - Nach verschiedenen Hinweisen nahmen
Polizeibeamte am 7.4.2002 in  Kerpen einen als Pkw-Dieb bekannten
33-Jährigen fest. Der Mann stand  im Verdacht, an
Fahrzeugdiebstählen im März und April dieses Jahres  beteiligt
gewesen zu sein. Der Festgenommene, der erst im Januar  2002 aus
einer 18-monatigen Haftstrafe entlassen worden war, legte  ein
umfangreiches Geständnis ab.

  Zusammen mit zwei 15-jährigen Mittätern war der 33-Jährige in der  
Nacht vom 25. zum 26.3. nach Kerpen-Buir gefahren. Dort hatte das  
Trio beabsichtigt, einen Motorroller zu entwenden. Statt dessen  
entdeckten sie auf einem Firmengelände einen Ford Escort Kombi mit  
steckendem Zündschlüssel. Um den Pkw stehlen zu können, fuhr der 33-
Jährige damit durch das verschlossene Firmentor. Noch in der selben
Nacht wurde das Auto im Bereich Euskirchen und  Düren bewegt und
schließlich am Bahnhof Düren abgestellt.  Am Abend des selben Tages
wurde der Pkw wieder in Betrieb genommen  und in der Folge für
tagelange Fahrten durch die Eifel benutzt. Als  Abstellort für das
Fahrzeug nutzte man dann regelmäßig ein Gelände  an der Wasserburg
in Kerpen-Bergerhausen. Mit einem Reifenschaden  wurde das Auto
schließlich auf einem Feldweg in Kerpen-Langenich  abgestellt, wo es
am 29.3. sichergestellt werden konnte.

  Am 1.4. entwendete der 33-Jährige in Kerpen-Blatzheim einen VW-Golf,
der mit steckendem Zündschlüssel und laufendem Motor abgestellt  
worden war.  Dieses Fahrzeug wurde bis zum 7.4. für erneute
Spritztouren benutzt;  wobei es ab dem 4.4. mit einem Kennzeichen
aus dem Zulassungsbereich  Euskirchen versehen war. Das
Kennzeichenpaar hatten die Täter in Bad  Münstereifel gestohlen.

  Weiterhin gab der Tatverdächtige in seiner Vernehmung zu Protokoll,  
dass sein 14-jähriger Halbbruder im Dezember 2001 in einer  
Gaststätte eine Geldbörse entwendet hatte. Am Folgetag hob der Dieb  
mit einer in der Börse gefundenen EC-Karte 1 000 DM  an einem  
Geldautomaten ab, in den Folgetagen weiterhin insgesamt 6 000 DM.  
Die Abbuchungen waren möglich, da der Dieb in der Geldbörse einen  
Hinweis auf die PIN-Nummer gefunden hatte.

  Am 18. und 26.2.2002 brach die Tätergruppe in ein Hundeheim in  
Kerpen-Blatzheim ein und entwendete Leergut.

  Alle Tatverdächtigen wurden nach ihren Vernehmungen wegen fehlender  
Haftgründe entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: