Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Beweisfoto verrät noch mehr - Bergheim

Bild des Fahrers, Quelle: Polizei

Ein Dokument

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Polizeibeamte überprüften an einer nicht angekündigten Messstelle die Geschwindigkeiten mit der ESO-Technik.

Auf der Bundesstraße 59 wurde am Freitag (01. Juli) um 18:10 Uhr ein LKW bei erlaubten 60 km/h mit 83 km/h in Fahrtrichtung Köln gemessen. Bei der späteren Auswertung der Fotos staunten die Beamten nicht schlecht: Der Fahrer des Sattelzuges lenkte sein Gefährt mit den Ellbogen. Beide Hände waren anderweitig beschäftigt. In einer hielt er eine Zigarette, in der anderen ein Mobiltelefon (siehe Fotos). Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 200,- Euro und zwei Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister.

Die Polizei behält sich vor, auch außerhalb der bekanntgegebenen Messstellen, die Geschwindigkeiten auf Strecken zu messen, auf denen erfahrungsgemäß zu schnell gefahren wird.

Die Polizei warnt: Die nicht angepasste Geschwindigkeit im Straßenverkehr ist immer noch der Killer Nummer 1! Mit den ständig stattfindenden Geschwindigkeitsmessungen soll das Geschwindigkeitsniveau insgesamt "gedrosselt" werden.

Die Messstellen der 30. Kalenderwoche finden Sie in der Anlage (pdf) und auch im Internet unter www.polizei.nrw.de/rhein-erft-kreis/artikel__12324.html (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: