Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Achtung, gekippte Fenster sind offene Fenster! - Bergheim/Wesseling

POL-REK: Achtung, gekippte Fenster sind offene Fenster! - Bergheim/Wesseling
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei weist auf Beratungstermine und das "Einbruchsradar" hin.

In der Nacht von Mittwoch (22. Juni) auf Donnerstag gelangten Unbekannte durch ein gekipptes Küchenfenster in ein Haus auf der Josef-Dietz-Straße in Wesseling. Dort entwendeten sie eine Handtasche und einen Rucksack.

In der gleichen Nacht zerrissen Täter das Fliegengitter eines Fensters auf der Max-Planck-Straße in Wesseling und griffen so in das gekippte Fenster. Nach derzeitigem Stand wurde glücklicherweise nichts entwendet.

In Bergheim schoben Unbekannte auf dem Schwarz-Gold-Weg einen Rollladen nach oben und schlugen das Fenster eines Wohnhauses ein. Sie gelangten jedoch nicht in das Wohnhaus, da der Fenstergriff gesichert war.

Präventionshinweise: Schließen Sie Ihre Haus- und Wohnungstüren auch bei kurzer Abwesenheit ab! Gekippte Fenster und Türen sind offene Fenster und Türen!

Wie auch Sie sich richtig verhalten können oder Ihr Hab und Gut gegen Einbruch sichern können, erfahren Sie bei kriminalpolizeilichen Beratungsterminen. Die nächsten Termine finden in den Räumen der Beratungsstelle der Polizeiwache Hürth, Luxemburger Str. 303a, in Hürth statt am:

Mittwoch, 29.06.2016, 14:00 - 16:00 Uhr, Dienstag, 05.07.2016, 10:00 - 12:00 Uhr, Montag, 11.07.2016, 14:00 - 16:00 Uhr, Freitag,22.07.2016, 10:00 - 12:00 Uhr, Dienstag, 26.07.2016, 14:00 - 16:00 Uhr.

Wegen der hohen Nachfrage bitten die Kriminalhauptkommissare Schmickler oder Kümpel um Voranmeldung unter Telefon: 02233 52-4816 oder -4817. Weiterführende Informationen und die Termine finden Sie auch im Internet unter: www.polizei.nrw.de/rhein-erft-kreis.

Zudem veröffentlicht die Polizei wöchentlich das Wohnungseinbruchradar. Darin stellt die Polizei auf einer Karte die Wohnungseinbrüche und -versuche der letzten Woche dar. Durch dieses Radar will die Polizei die Bevölkerung sensibilisieren und die fortlaufende Entwicklung informieren. (ab)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: