Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Erste Schwerpunktkontrolle "Drogen im Straßenverkehr" - Kerpen

POL-REK: Erste Schwerpunktkontrolle "Drogen im Straßenverkehr" - Kerpen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ziel der Aktion war die Feststellung der Fahrtüchtigkeit von Fahrzeugführern.

Am Donnerstag (25. Februar) führte der Verkehrsdienst der Polizei Rhein-Erft-Kreis am Friedrich-Ebert-Platz zwischen 12:00 und 16:00 Uhr eine Kontrolle des Verkehrs im Rahmen einer Fortbildung des LAFP NRW (Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten) durch. Unterstützt wurden die Seminarteilnehmer von Beamten des Verkehrs- und Kriminalkommissariates, einem Diensthundführer mit einem Rauschgiftspürhund, sowie einem Blutprobenarzt.

Insgesamt wurden in der Zeit 60 Fahrzeuge angehalten und sieben Fahrer wegen Auffälligkeiten mit Drogenvortests überprüft. Der Verdacht des Drogenkonsums vor Antritt der Fahrt erhärtete sich bei ihnen. In der Folge wurden bei den sieben Fahrern Blutprobenentnahmen angeordnet. Zwei Fahrer konnten keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. In einem Fall erhoben die Beamten zur Sicherung des Strafverfahrens bei einem EU-Bürger eine Sicherheitsleistung.

Weitere Realkontrollen im Rahmen der Fortbildung sind vorgesehen. Für den Streifendienst gehört die Feststellung der Fahrtüchtigkeit von Fahrzeugführern zur routinemäßigen, täglichen Arbeit. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: