Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfallzeuge folgte dem Schadensverursacher - Erftstadt/Köln

POL-REK: Unfallzeuge folgte dem Schadensverursacher - Erftstadt/Köln
Kelle

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Dank eines Zeugen wurde ein Lkw-Fahrer von der Autobahnpolizei gestellt.

Der Zeuge (40 Jahre alt) bemerkte am Montag (25. Januar, 08:45 Uhr) die Beschädigung einer Hausfassade durch einen Lastkraftwagen auf der Peter-May-Straße in Erftstadt. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die (leichte) Beschädigung an einer Hausfassade zu kümmern. Der 40-Jährige informierte die Polizei. Er folgte ihm mit seinem Auto. Die Fahrt ging auf die Autobahn A1 in Richtung Köln. Die Polizeileitstelle in Hürth hielt telefonisch Kontakt zum Zeugen.

Beamte der Autobahnpolizei, ebenfalls von Hürth aus in die Fahndung eingebunden, hielten den Lkw-Fahrer (30 Jahre alt) an. Auf den Schaden angesprochen bemerkte der Mann, er habe den Anstoß des Lkw-Aufbaus nicht bemerkt. Seine Personalien wurden für die Schadensregulierung und Anzeigenerstattung notiert. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: