Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verfahrensweise bei der Erhebung von Verwarngeldern nach Umstellung auf EURO
Foto

POL-BM: Erftkreis Verfahrensweise bei der Erhebung von Verwarngeldern nach Umstellung auf EURO / Foto

      Erftkreis (ots) - Die Erftkreispolizei weist darauf hin,
dass mit der Einführung des «EURO» zum 01. Januar 2002 zugleich
die Verwarngeld- bzw. Quittungsblöcke der Polizei auf die neue
Währung umgestellt werden. Ab dem 01.01.2001 nimmt die Polizei
zu entrichtende Verwarnungsgelder nur in «EURO» an. Wer als
Betroffener nur in DM bezahlen kann, wird gebeten, sich vor Ort
etwas zu gedulden, da in diesen Fällen das Ausstellen eines
Zahlscheins erforderlich wird.
    Die im Bußgeldkatalog festgelegten Verwarngeldbeträge
bleiben in der Höhe nahezu unverändert; sie ändern sich
umrechnungsbedingt leicht zu Gunsten des Bürgers.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: