Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zeugen gesucht - Hürth

POL-REK: Zeugen gesucht - Hürth
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine 26-Jährige wurde von einem Unbekannten festgehalten. Sie konnte sich befreien.

Die 26-Jährige befand sich am Dienstagabend (07. Juli) um 21:45 Uhr auf der Severinusstraße. Aus Richtung Luxemburger Straße kam ihr ein Unbekannter entgegen. Der Mann fasste ihren Arm und zerrte sie in Richtung Luxemburger Straße. Die 26-Jährige schrie um Hilfe und konnte sich befreien. Der Angreifer ließ von ihr ab und flüchtete mit einem weiteren Unbekannten in einem an der Ecke Severinusstraße / Luxemburger Straße abgestellten Pkw über die Bonnstraße in Richtung Brühl.

Bei dem von den Tätern benutzten Fahrzeug handelte es sich um einen dunkelblauen, viertürigen Pkw. Der Angreifer war nach Angaben des Opfers arabischer Herkunft, Mitte 30 und von breiter / kräftiger Statur. Er war über 190 Zentimeter groß, hatte dunkle, kurze Haare und trug einen längeren Vollbart. Sein kompletter rechter Arm war tätowiert, unter anderem mit betenden Händen und einem Rosenkranz auf dem Oberarm. Bekleidet war er mit einem Tank-Top und einer hellen Jogginghose. Der andere Mann war nach Angaben des Opfers ebenffalls arabischer Herkunft. Er war circa 180 Zentimeter groß und von schmächtiger Statur.

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Das Kriminalkommissariat 23 in Brühl ist unter Telefon 02233 52-0 zu erreichen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: