Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth 5-Jähriger erlitt schwere Unfallverletzungen

      Erftkreis (ots) - Ein Fünfjähriger, der mit seinem
Kinderfahrrad auf dem Schlangenpfad unterwegs war, wurde am
Donnerstagnachmittag (25.10.01) bei einem Verkehrsunfall in
Alt-Hürth von einem Pkw erfasst und bei dem Frontalzusammenstoß
mit dem Kopf auf die Motorhaube des Fahrzeugs geschleudert. Der
39-jährige Pkw-Fahrer hatte gegen 14.45 Uhr den Schlangenpfad
aus Richtung Breite Straße kommend in Fahrtrichtung
Talmühlenstraße befahren und trotz einer sofortigen
Blockierbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern können.
Der Junge war offensichtlich plötzlich in den fließenden Verkehr
eingefahren.
    Er musste aufgrund seiner Verletzungen in die Uniklinik Köln
eingeliefert werden. Es entstand geringer Sachschaden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: