Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Alkoholkontrollen zu Silvester - Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Alkoholkontrollen zu Silvester - Rhein-Erft-Kreis
Kontrollen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zum Jahreswechsel 2014/2015 kontrolliert die Polizei verstärkt die Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer, auch die "Schleichwege" werden mit einbezogen.

Dass Alkohol- und Drogenkonsum sich nicht mit dem Führen von Kraftfahrzeugen vereinbaren lassen, ist jedem klar, wenn er gefragt wird. Zumindest solange, bis der Verstand aussetzt und sich die Berauschten doch ans Steuer setzen.

Das zeigen auch die drei Fälle, die die Polizei am gestrigen Montagabend (29. Dezember) und dem heutigen Dienstagmorgen beschäftigten. Gegen 23:20 Uhr blieb ein PKW-Fahrer (55 Jahre alt) mit seinem unfallbeschädigten Fahrzeug in Frechen liegen. Auch die Batterie hatte versagt. Der hinzugerufene Abschleppdienst lud das Fahrzeug auf, eine Weiterfahrt war nicht möglich. Polizeibeamte trafen zwischenzeitig ein und der Fahrzeugführer wies eine "Fahne" auf. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille! Die Folgen: eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins. Die Herkunft der Unfallschäden konnte ermittelt werden. Sie stammten von einem beschädigten Laternenmast an der Toni-Ooms-Straße.

Am Dienstagmorgen (30. Dezember, 03:30 Uhr) fiel einer Polizeistreife in Bedburg auf der Neustraße ein 27-Jähriger durch seine unsichere Fahrweise auf. Der Mann roch nach Alkohol und seine Pupillen reagierten verzögert. Die angebotenen Vortests auf Alkohol und Drogen verweigerte er. Ihm wurden zur Feststellung seiner Fahrtüchtigkeit zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Polizeibeamte hielten nach einem Zeugenhinweis eine 34-Jährige mit ihrem PKW in Frechen auf der Bonnstraße von der Polizei an. Bei ihr zeigte das Alkoholtestgerät 0,92 Promille an. Sie erhält eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die Weiterfahrt wurde untersagt. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: