Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Erneut Überfall auf Taxifahrer - Phantomfotos

      Erftkreis (ots) - In Kerpen-Sindorf wurde am heutigen
frühen Dienstagmorgen (16.10.) erneut ein Taxifahrer (56) Opfer
einer Raubstraftat. Von dem bisher unbekannten Täter, der seit
dem 27.9.2001 fünf gleichgelagerte Straftaten begangen hat,
konnte zwischenzeitlich ein Phantomfoto erstellt werden.

    Um 1.09 Uhr hatte der 56-Jährige heute in Kerpen-Sindorf die Fuchsiusstraße angefahren, nachdem er von seiner Zentrale den Auftrag erhalten hatte, dort einen Fahrgast aufzunehmen.     An der vorgenannten Örtlichkeit wurde der Taxifahrer von dem Täter mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe seiner Geldbörse gezwungen. Mit der Beute flüchtete der Unbekannte anschließend in Richtung Breite Straße.

    Mit der heutigen Tat hat vermutlich der selbe Täter seit dem 27.9.2001 insgesamt sechs Überfälle auf Taxifahrer begangen.

    Am 26.9. nahm ein Taxifahrer den Täter kurz vor Mitternacht in Kerpen-Horrem am dortigen Bahnhof auf und fuhr ihn nach Kerpen-Sindorf. Dort hielt das Fahrzeug um 0.01 Uhr (27.9.) in der Nordstraße, wo der Unbekannte mit einer Pistole drohte und die Geldbörse des Fahrers erbeutete.

    Fast 24 Stunden später ließ sich der Gesuchte am 27.9. von Kerpen-Horrem, Hauptstraße, nach Kerpen-Sindorf fahren und raubte dem Fahrer um 23.55 Uhr am Fahrtziel Paul-Klee-Straße ebenfalls unter Vorhalt einer Waffe die Geldbörse.

    Zwei Tage später, am 29.9., ließ sich der Mann von Kerpen-Sindorf, Berliner Ring / Gartenstraße, nach Köln, An der Linde / Kunibertskloster fahren. Dort drohte er um 21.15 Uhr ausserhalb der Taxe ebenfalls mit einer Pistole und forderte das Portemonnaie des Droschkenfahrers. Als dieser lautstark die Herausgabe der Börse verweigerte, flüchtete der Täter.

    Am 1.10. ließ sich der Unbekannte auf der Köln-Aachener Straße in Frechen-Königsdorf aufnehmen. Um 0.55 Uhr drohte er am Fahrtziel Kerpen-Sindorf, Paul-Klee-Straße erneut mit einer Schußwaffe und erbeute wiederum die Handkasse des Fahrers.

    Am 6.10. erbeutete der Täter um 5.30 Uhr in Kerpen-Sindorf, Alfred-Doeblin-Straße, von dem anfahrenden Taxifahrer unter Vorhalt einer Pistole ebenfalls dessen Geldbörse.

    Nach Angaben von zwei Geschädigten konnte von dem bisher Unbekannten die beiden beigefügten Phantomfotos erstellt werden. Das Foto eins zeigt den Täter mit einer Kapuzenjacke, das Foto zwei zeigt den Täter ohne Kopfbedeckung. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 18 bis 25 Jahre alt, Deutscher, etwa 175 bis 185 cm groß und schlank,     in mehreren Fällen bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke mit Reißverschluss und weiß / rotem FC-Köln-Schal.

    Für Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, haben Taxiunternehmer aus Kerpen und Frechen eine Belohnung in Höhe von 1 500 DM und die Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein Taxi Mietwagen e.V. 1 000 DM Belohnung ausgelobt.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21 der Kreispolizeibehörde Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: