Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Wohnungseinbrüche

      Erftkreis (ots) - Bei einem Wohnungseinbruch auf der
Beckergasse in Hürth erbeuteten Unbekannte am Montagabend
Bargeld.
    Die 15-minütige Abwesenheit des Wohnungsinhabers nutzten die
Täter, hebelten in der Zeit zwischen 19.45 und 20 Uhr ein
Fenster auf und stiegen in die Räumlichkeiten ein. Aus einer
Hosentasche stahlen die Einbrecher einen geringen Bargeldbetrag
und entkamen unerkannt.

    Im Bereich der Kommune Erftstadt drangen Unbekannte in insgesamt drei, jeweils freistehende Einfamilienhäuser ein. In allen Fällen näherten sich die Täter gartenwärts gelegenen Terrassentüren die sie aufhebelten und sich derart Zutritt verschafften. Im Einzelnen befinden sich die Tatorte in

Erftstadt-Bliesheim, Auf dem Hamm.     Vermutlich machten die Täter hier keine Beute, da nach dem Aufhebeln der Tür Alarm ausgelöst wurde. Die Tat wurde im Zeitraum von Samstagmittag (6.10.) bis Montagnachmittag (8.10., 17.15 Uhr) begangen.

Erftstadt-Ahrem, Gennerstraße.     Die Täter brachen hier in der Nacht vom 7. zum 8.10. (So./Mo.) ein und erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Erftstadt-Liblar, Breslauer Straße.     Die Tat wurde am Montag (8.10.) in der Zeit von 17.15 bis 22.30 Uhr begangen. Hier wurde Schmuck im Wert von mehreren tausend DM erbeutet.

    Weiterhin registrierte die Erfkreispolizei Einbruchversuche in Bergheim-Quadrath und Brühl.

    In der Nacht vom 6. zum 7.10. näherten sich Unbekannte einem Einfamilienhaus in Bergheim-Quadrath, Wehrstraße. Der Einbruch scheiterte vermutlich aufgrund gesicherter Rolladen.

    In Brühl scheiterte der Versuch eine gartenwärts gelegene Kellertüte aufzuhebeln. Unbekannte hatten sich dem in der Straße Felchtenweg gelegenen Einfamilienhaus im Zeitraum vom 24.9. bis 8.10.2001 genähert.

    Hinweise zu allen vorgenannten Taten erbittet die «Ermittlungsgruppe Wohnung», Tel. 02233 / 52-0.

    Darüber hinaus hat die Kreispolizeibehörde Bergheim eine «Hotline» zum Thema Wohnungseinbruch eingerichtet.     Unter der Rufnummer 02233 / 52-3456 können BürgerInnen rund um die Uhr Fragen, Hinweise, Anregungen und Kritik zum Thema Wohnungseinbruch der Polizei mitteilen.

    Hinweise zum Schutz vor Einbrüchen erteilt das Kommissariat Vorbeugung der Erftkreispolizei u.a. auch in Gruppenberatungen. Nachfolgend werden die nächsten Termine veröffentlicht:

10.10.2001, 19 bis 21 Uhr Hürth-Burbach, Von-Geyer-Ring, Gaststätte «Zur Linde»

22.10.2001, 19 bis 21 Uhr Frechen, Dürener Straße 48-50, Polizeiwache

15.10.2001, 19 bis 21 Uhr, Elsdorf, Gemeindehaus, Sitzungssaal

    Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Interessierte BügerInnen sind herzlich eingeladen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: