Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

      Erftkreis (ots) - Vier Leichtverletzte und
Gesamtsachschaden in Höhe von 20 000 DM sind die Bilanz dreier
Verkehrsunfälle, die sich am gestrigen Dienstag (18.09.01) in
Frechen und Erftstadt-Liblar ereigneten.
    Gegen 08.40 Uhr übersah eine 43-jährige Pkw-Fahrerin in
Frechen-Buschbell beim Rechtsabbiegen auf den Mühlenweg den vor
ihr stehenden Pkw einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, die
angehalten hatte, um einem Fußgänger bei für ihn geltendem
Grünlicht der Ampelanlage das Überqueren der Fahrbahn zu
ermöglichen. Beide Frauen hatten zuvor die Straße Neubuschbeller
Weg aus Richtung Augustinerstraße kommend befahren.
    Bei dem Aufprall zog sich die 56-Jährige leichte
Verletzungen zu; sie begab sich anschließend selbständig in
ärztliche Behandlung.
    Auf der Bonnstraße in Frechen fuhr gegen 16.35 Uhr eine
47-jährige Pkw-Fahrerin aus Unachtsamkeit auf den
vorausfahrenden Pkw eines 41-Jährigen auf. Beide Fahrzeugführer
hatten die Bonnstraße aus Richtung Hürth kommend in
Fahrtrichtung Frechen befahren.
    Durch den Aufprall auf den Vorausfahrenden verlor die Frau
offensichtlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug; sie schleuderte
auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Lkw eines
44-jährigen Fahrzeugführers, der in Richtung Hürth unterwegs
war. Die Unfallverursacherin sowie der 41-jährige Pkw-Fahrer
erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich in das
Krankenhaus Frechen eingeliefert.
    Ebenfalls leicht verletzt wurde ein 68-jähriger
Fahrradfahrer beim Überqueren der Gartenstraße in Liblar. Eine
55-jährige Pkw-Fahrerin hatte die Gartenstraße aus Richtung «Zum
Grünen Weg» kommend in Fahrtrichtung Köttinger Straße befahren
und trotz eines entsprechenden Hinweisschildes («Auf kreuzenden
Radverkehr von links und von rechts achten!») den auf dem
Fuß-/Radweg fahrenden Mann in Höhe des Einmündungsbereiches
übersehen. Durch die Kollision mit dem Pkw kam der 68-Jährige zu
Fall und verletzte sich an Armen und Beinen. Er begab sich
selbständig in ärztliche Behandlung.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: