Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Schussabgabe vom 3.9.2001 - Nachtrag

      Erftkreis (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei geben
bekannt:

    Nach Bewertung des Sachverhaltes durch die Staatsanwaltschaft Köln ist im vorliegenden Fall der Tatbestand der «Gefährlichen Körperverletzung» erfüllt.     Aus diesem Grunde sind die zunächst wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts beim Polizeipräsidium (PP) Köln geführten Ermittlungen an die Kreispolizeibehörde Bergheim zurück gegangen.

    Der bisher bekannte Tatablauf wurde mit Pressemitteilung des PP Köln vom 3.9.2001 veröffentlicht.     Der geschädigte 40-jährige Geschäftsmann befindet sich in stationärer Krankenhausbehandlung und konnte bisher nicht vernommen werden.     Der 32-jährige Tatverdächtige ist nach wie vor flüchtig; die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: