Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Angestellter betrog Arbeitgeber

      Erftkreis (ots) - Im Zuge von internen Buchprüfungen in
einem Autohaus fiel im Juli dieses Jahres auf, dass ein
angestellter Autoverkäufer (42) Kundengelder unterschlagen
hatte.
    Seit Januar 2001 hatte der 42-Jährige in mindestens neun
Fällen Pkw-Anzahlungen in Höhe von 162 000 DM unterschlagen.
    Zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung stand der
Tatverdächtige unmittelbar vor der Rückkehr aus einem
Amerikaurlaub.
    Nachdem ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt worden war, wurde
die Wohnung des Mannes am Morgen des 19.7.2001 durchsucht; der
Tatverdächtige wurde angetroffen.
    Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnten 20 000 DM der
veruntreuten Gesamtsumme sichergestellt werden. Die Restsumme
fiel offensichtlich der Spielsucht des Mannes zum Opfer.
    Dem Tatverdächtigen, der wegen einer gleichgelagerten Tat
unter einer Bewährungsstrafe steht, wurde von Seiten seines
Arbeitgebers fristlos gekündigt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: