Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Räuber flüchtig - Hürth

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Unbekannten entkamen mit Bargeld und einer Armbanduhr.

Ein 47-jähriger Hürther stieg am Samstagmorgen (08. März) um 09:00 Uhr an der Bushaltestelle auf der Horbeller Straße aus. Anschließend ging er über die Luxemburger Straße zur Bahnhaltestelle der KVB. In Höhe der Kölner Straße traten zwei Unbekannte an ihn heran. Einer forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld und Wertgegenständen, während der Andere den 47-Jährigen festhielt.

Mit der Beute flüchteten die Männer in Richtung Bahnhaltestelle. Der Zeuge suchte eine Polizeidienststelle auf, um Anzeige zu erstatten.

Der bewaffnete Räuber war 30-35 Jahre alt und circa 175 Zentimeter groß. Er war von kräftiger Statur und hatte kurze, braune Haare. Er trug ein graues Kapuzenshirt, Bluejeans und Turnschuhe. Er sprach mit osteuropäischem Akzent.

Der Mittäter war circa 180 Zentimeter groß und dunkelhäutig. Er war ebenso von kräftiger Statur und hatte mittelkurze, schwarze Haare im "Afro-Look". Er trug eine braune Lederjacke, Jeans, Turnschuhe und einen Rucksack.

Das Kriminalkommissariat 23 in Brühl bittet um Hinweise aus der Bevölkerung über die Telefonnummer 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: