Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Autoaufbrecher festgenommen

      Erftkreis (ots) - Am 2.7.2001 nahmen Polizeibeamte in
Erftstadt-Lechenich zwei Personen wegen des Verdachts des
Pkw-Aufbruchs im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung fest. Die
beiden aus Osteuropa stammenden Männer (20,21) befinden sich
zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.
    Unmittelbar vor ihrer Festnahme waren beide Tatverdächtige
gegen 4.00 Uhr von Zeugen beim Aufbruch eines Pkw beobachtet
worden. Nach ihrer Entdeckung flüchteten sie mit einem in Mainz
zugelassenen Pkw, der im Rahmen der eingeleiteten
Fahndungsmaßnahmen angehalten werden konnte.
    Im Rahmen ihrer verantwortlichen Vernehmungen gestand der
20-Jährige, in der selben Nacht in der Ortslage Erftstadt-Erp
insgesamt sechs Pkw aufgebrochen zu haben.
    Die dabei gemachte Beute, bestehend aus mehreren Autoradios,
einer Bassröhre, einem Mobiltelefon und Bargeld, wurde in einem
Rucksack verstaut, der bei Erkennen der Polizei aus dem
fahrenden Auto geworfen worden war. Das Behältnis wurde im
Straßengraben aufgefunden und sichergestellt.
    Das von den Tatverdächtigen benutzte Fahrzeug war auf einem
Kölner Automarkt käuflich erworben und nicht umgemeldet worden,
es sollte der Rückseite in die Heimat dienen.
    Bei den Festgenommenen handelt es sich offensichtlich um
Mitglieder einer Tätergruppe, die gezielt zur Begehung von
Straftaten in die Bundesrepublik einreist.
    Der 21-Jährige ist bereits wegen gleichgelagerter Delikte in
Köln und Braunschweig in Erscheinung getreten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: