Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahme nach Zeugenhinweis - Kerpen

POL-REK: Festnahme nach Zeugenhinweis - Kerpen
Schmuck unbekannter Herkunft

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei sucht die Eigentümer aufgefundener Schmuckstücke.

Eine aufmerksame Zeugin (32) bemerkte am Freitag (13. Dezember) gegen 19:10 Uhr in der Nachbarwohnung an der Straße Zum Vogelrutherfeld verdächtige Geräusche. Im Garten sah sie den Schein einer Taschenlampe. Aus sicherer Distanz informierte die 32-Jährige die Polizei.

Die Beamten umstellten das Haus, dabei flüchteten zwei Männer in Richtung Peter-Härtling-Straße. Nach kurzer Verfolgung nahmen die Beamten einen 35-Jährigen fest. Der zweite Täter, ein circa 35 Jahre alter Südländer mit dunkler Kleidung und dunklen Haaren, entkam unerkannt.

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen wurden diverse Schmuckgegenstände aufgefunden und sichergestellt.

In die Wohnung brachen die Männer durch die Terrassentür ein.

Die Staatsanwaltschaft Köln stellte einen Antrag auf Untersuchungshaft für den polizeibekannten 35-Jährigen, dem eine Haftrichterin nicht folgte.

Die abgebildeten Schmuckstücke sind derzeit von unbekannter Herkunft. Daher bittet das Kriminalkommissariat 13 in Hürth die Geschädigten, sich unter Telefon 02233 52-0 zu melden. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: