Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nachtwächter ausgeraubt - Kerpen

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannte forderten unter Vorhalt eines Messers Bargeld und Handy.

Der 22-jährige Angestellte eines Autohauses an der Daimlerstraße in Sindorf befand sich am Dienstagmorgen (17. September) um 02:15 Uhr auf seinem Streifengang in Richtung Europaring. Am Wendehammer begegnete er zwei unbekannten Männern, die zuvor auf dem Europaring in Richtung Hüttenstraße gingen.

Ein Mann hielt ein Messer in der Hand, bedrohte den entgegenkommenden 22-Jährigen und forderte Bargeld. Der andere Mann durchsuchte seinen Mantel. Er fand ein Samsung Mobiltelefon und nahm es an sich. Anschließend flüchteten beide Täter in Richtung Hüttenstraße. Der 22-Jährige informierte die Polizei, die nach beiden Tätern ergebnislos fahndete.

Der Täter mit dem Messer war circa 23-24 Jahre alt und 185 Zentimeter groß. Er war von kräftiger Statur und hatte ein rundes Gesicht. Neben den kurzen, schwarzen Haaren hatte der Mann eine schmale Nase und dunkle Augen. Er trug schwarze Kleidung.

Der Mittäter war 18-20 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Er war von schlanker Statur und hatte ein markant, länglich-kantiges Gesicht. Er hatte schwarze, nach oben gegelte Haare und ebenfalls dunkle Augen. Auch er trug schwarze Kleidung.

Hinweise zum Tatgeschehen oder der Identität der Täter bitte an das Kriminalkommissariat 22 in Kerpen unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: