Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zeugen gesucht!/ Kerpen

POL-REK: Zeugen gesucht!/ Kerpen
Symbolbild Unfallaufnahme

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der an einem Unfall beteiligte Autofahrer, sowie eine Pkw-Fahrerin werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Eine 16-Jährige fuhr Sonntagmittag (11. August, 13.00 Uhr) mit ihrem Fahrrad auf der Herrenstraße in Richtung der Straße 'Zum Breitmaar'. Als sie nach links auf die Straße 'Im Breitmaar' abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem grauen Kleinwagen, der in gleicher Richtung hinter ihr fuhr. Sie stürzte. Der Fahrer des Pkw hielt an, stieg aus und erkundigte sich nach der Jugendlichen. Da sie ihm gegenüber zunächst angab, es sei ihr nichts passiert, setzte er seine Fahrt fort. Eine weitere Pkw-Fahrerin, die hinter dem grauen Kleinwagen mit BM- Kennzeichen fuhr, kümmerte sich um die 16-Jährige und verständigte einen Arzt. Der Vater des Mädchens erschien am Unfallort und brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs werden die Angaben des unfallbeteiligten Pkw-Fahrers, sowie der unbekannten Zeugin benötigt. Der Mann hatte graues, kurz meliertes Haar. Er trug einen Bart und war Brillenträger. Die Zeugen wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon: 02233 52-0. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: