Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradfahrer leichtverletzt - Erftstadt

POL-REK: Fahrradfahrer leichtverletzt - Erftstadt
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Streit zwischen einem Fahrradfahrer und einem Autofahrer eskalierte.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag (30. Juli) um 17:35 Uhr auf der Erper Straße. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer fuhr die Erper Straße in Richtung In der Komm. Er verlangsamte seine Fahrt und lenkte sein Auto nach rechts auf den Fahrradschutzstreifen. Dort fuhr der 39-jährige Fahrradfahrer in gleicher Richtung. Der Pkw streifte den Fahrradfahrer. Dieser verletzte sich leicht (er stürzte nicht). Dem Verkehrsunfall ging eine Auseinandersetzung voraus. Zuvor fuhr der 39-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Fahrbahn der Bonner Straße in Richtung Herrig. Nach seinen Angaben überholte der 51-Jährige ihn mit sehr geringem Seitenabstand. Als der Pkw an der Ampel Bonner Straße/Blessemer Straße anhielt, sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung hierüber gekommen. Nachdem die Ampel auf Grünlicht umschaltete, fuhren beide weiter. Danach kam es zu der geschilderten Unfallsituation. Der 51-jährige äußerte, dass er den Fahrradfahrer zur Rede stellen wollte. Der Radfahrer suchte selbständig einen Arzt auf. An dem Pkw entstand leichter Sachschaden.

Im Bereich der Bonner Straße befindet sich ein ausgewiesener gemeinsamer Geh-/Radweg. Die Polizei ermittelt gegen den 51-Jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins an. (ab)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: