Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brücke beschädigt - Bedburg

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 33-jähriger Fahrer missachtete die Durchfahrthöhe und verkeilte sich mit seinem LKW.

Am Mittwoch (19. Juni) fuhr der 33-Jährige um 10:40 Uhr mit seinem LKW auf der Kolpingstraße in Richtung Feldstraße. An der Bahnbrücke missachtete er die angebrachte Beschilderung und fuhr unter das Brückenbauwerk. Dabei verkeilte sich der Aufbau unter der Brücke und beschädigte diese.

Polizeibeamte überprüften die Aufbauhöhe des LKW und die maximale Durchfahrthöhe der Brücke. Bei 3,55 Metern war der LKW ganze 25 Zentimeter zu hoch (3,30 Meter) für ein gefahrloses Passieren.

Da nicht auszuschließen war, dass die Statik der Brücke gelitten hatte, wurde vorsorglich der Bahnverkehr gestoppt. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn, sowie ein Brückentechniker kontrollierten die Brücke. Dabei stellten sie lediglich Schäden am Aussenputz fest.

Der Bahnverkehr nahm den Betrieb gegen 12:45 Uhr wieder auf. Der LKW rangierte aus eigener Kraft rückwärts aus der Engstelle. Dem 33-Jährigen stellten die Beamten wegen der Ordnungswidrigkeit eine Zahlkarte aus. Den Schaden bezifferten die Experten mit etwa 5.000,-- Euro. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: