Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Geldbote überfallen - Zeugen gesucht! - Erftstadt

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannter entkam mit Bargeld.

Am Mittwochabend (05. Juni, 20:25 Uhr) wurde der 23-jährige Geldbote eines Verbrauchermarktes ausgeraubt. Der Bote brachte die Tageseinnahmen zur Bank an der Gustav-Heinemann-Straße. Dort forderte ein maskierter Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Geldes. Der Täter entkam mit der Beute. Er flüchtete über die Gustav-Heinemann-Straße an der Zufahrt des Parkhauses des real-Marktes vorbei zu einem Bachlauf. Dort verlor der 23-Jährige den Täter aus den Augen.

Der Täter war circa 25 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Er war von schlanker Statur und sprach gebrochenes Deutsch. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Kapuzenshirt, einer hellblau, verwaschenen Jeans und einer schwarzen Baseballkappe bekleidet. Maskiert war der Täter mit einer Sturmhaube oder einem schwarzen Schal.

Die Polizei sucht Zeugen, da zu vermuten ist, dass sich zur Tatzeit am gegenüberliegenden Verbrauchermarkt vereinzelte Kunden aufhielten. Hinweise an das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: