Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuber flüchteten vor der Polizei - Brühl

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannter forderte zuvor einen Rucksack und schlug einen 18-Jährigen.

Auf dem Balthasar-Neumann-Platz wurden zwei 18-Jährige am Samstag (25. Mai) um 01. 05 Uhr aus einer Gruppe Jugendlicher heraus angesprochen. Die 18-Jährigen gingen weiter. Sie wurden von zwei Jugendlichen verfolgt und angehalten. Einer von ihnen forderte den Rucksack des 18-Jährigen, der ihn nicht aushändigte. Der Unbekannte schlug ihm daraufhin zweimal ins Gesicht und verletzte ihn leicht. Der andere 18-Jährige flüchtete in Richtung Kaiserstraße und informierte über Notruf 110 die Polizei.

Polizeibeamte fahndeten im Bereich des Kolpingplatzes und stießen auf die Tatverdächtigen. Die bemerkten den Streifenwagen und flüchteten über die Fußwege in Richtung Römerstraße.

Der Haupttäter war zwischen 16 und 18 Jahren alt und 170 Zentimeter groß. Er trug einen grauen Kapuzenpullover und eine auffallend runde Brille. Die hellen Haare waren an den Seiten rasiert und nach oben "gestylt". Der Mittäter war zwischen 16 und 18 Jahren alt und etwas kleiner. Er trug eine schwarze Adidas-Jacke mit weißen Ärmelstreifen.

Hinweise an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: