Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Unfall in Frechen geflüchtet

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nach dem Zusammenstoss mit einem abgeparkten PKW flüchtete ein weißer Ford Ka Samstagabend auf der Brunnenallee in Frechen. Der Besitzer des beschädigten PKW wurde durch das Unfallgeräusch aufmerksam und verständigte sofort die Polizei. Der flüchtige PKW kam von der Straße Zur Villa Rustica und wollte nach rechts in die Brunnenallee abbiegen. Dabei muss der Fahrzeugführer die Kontrolle über den PKW verloren haben. Der Wagen stieß auf der linken Fahrbahnseite gegen den PKW des Zeugen und hatte zuvor auch noch ein Blumenbeet überfahren. Die Polizei suchte die Umgebung nach dem Flüchtigen ab. In einer Parallelstraße konnte der unfallbeschädigte Ford aufgefunden werden. Dadurch konnte auch der flüchtige Fahrzeugführer ausfindig gemacht werden. Es handelt sich danach um einen 16 jährigen jungen Mann, der keinen Führerschein besitzt. Er war zusammen mit zwei weiteren Männern, darunter auch der Fahrzeughalter, mit dem Auto unterwegs. Nach dem Unfall in der Brunnenallee habe der Fahrer Panik bekommen und sei weggefahren. Die Polizeibeamten bemerkten, dass der 16 jährige alkoholisiert war. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,38 Promille. Daraufhin wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Durch den Unfall entstand ein Schaden von 17.000 Euro.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: