Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall mit Flucht - Kerpen

POL-REK: Verkehrsunfall mit Flucht - Kerpen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aufmerksame Zeugen riefen die Polizei. Die ermittelte den Flüchtigen.

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Montag (13. Mai) um 15:00 Uhr auf der Hahnenstraße. An der Zufahrt eines Bekleidungsgeschäftes beobachteten zwei Zeugen (47 / 50) einen 31-jährigen Autofahrer, der verkehrsbehindernd parkte. Von einem Fahrer eines Transportfahrzeuges darauf aufmerksam gemacht, setzte der 31-Jährige nach Aussagen der Zeugen hektisch und aggressiv sein Fahrzeug zurück. Dabei stieß er mit der Heckstoßstange gegen einen Verkehrszeichenmast und knickte diesen um. Der 31-Jährige stieg aus, begutachtete den Schaden und wollte die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 350,-- Euro zu kümmern. Der 47-jährige Zeuge sprach den 31-Jährigen an. Mit aggressivem Ton setzte sich der Fahrer in den Wagen und entfernte sich mit hohem Tempo in Richtung Hahnenstraße (Gymnich).

Die Zeugen merkten sich das Kennzeichen des flüchtigen Wagens und das Aussehen des Fahrers. Sie riefen die Polizei. Die Beamten stellten den Wagen um 15:25 Uhr am Nordring fest. Dort trafen sie auf den 31-Jährigen, der sich nach eigener Aussage erst beim Gerichtsverfahren zur Sache äußern wolle. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Dem 31-Jährigen droht eine hohe Geldstrafe und eventuell ein Fahrerlaubnisentzug. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: