Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - Bergheim

POL-REK: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - Bergheim
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Zeuge beobachtete die Flucht eines Wageninsassen.

Am Mittwoch (24. April) hörte der Zeuge (25) auf der Sandstraße in Quadrath-Ichendorf um 23:50 Uhr einen lauten Knall. Er blickte aus dem Fenster und bemerkte gegenüber einen stark beschädigten Wagen im Zaun der Nachbarn. Auf der Beifahrerseite stieg eine männliche Person aus und flüchtete in Richtung Fischbachstraße.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der Wagen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Holzzaun und einen Carport.

Im Fahrzeug stellten Polizeibeamte Blutflecken fest. Beide Frontairbags waren ausgelöst. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf 9.000,-- Euro. Der Wagen wurde sichergestellt. Die Ermittlungen bei der Halterin und Arbeitsstelle des Ehemannes dauerten bis zum frühen Donnerstagmorgen (25. April) an.

Gegen 09:00 Uhr meldeten sich in der Polizeiwache in Bergheim Fahrer und Beifahrer des Wagens. Beide sind nicht Halter des Wagens. Der Beifahrer (39) gab an, dass er am Abend stark alkoholisiert war und sich von einem 22-Jährigen fahren ließ. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Fahrers sichergestellt.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariates dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder zum Fahrer, dem Beifahrer oder den Insassen des Wagens machen können, melden sich bitte beim Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: