Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fünf Schwerverletzte - Frechen

Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein PKW geriet nach Aufprall auf einen Baum in Vollbrand.

Ein schreckliches Bild zeigte sich am Mittwoch (10. April) gegen 13:40 Uhr den Ersthelfern auf der Bonnstraße. Ein PKW -aus Richtung Hürth kommend- prallte etwa 1.000 Meter vor der Bundesstraße 264 rechts neben der Fahrbahn gegen einen Baum. Das Fahrzeug, besetzt mit fünf jungen Leuten (ihre Personalien liegen bei Meldungsfertigung noch nicht vor) brannte völlig aus. Vorbeifahrende Fahrzeugführer leisteten beherzt Erste Hilfe.

Die Feuerwehr, Notärzte und Notfallseelsorger erschienen am Ort. Zwei Personen wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. Die drei anderen schwerverletzten Menschen brachte der Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Ein Sachverständiger wurde mit der Ursachenermittlung beauftragt. Die Sperrung der Bonnstraße wurde um 16.05 Uhr aufgehoben. Die Beanachrichtungen der Angehörigen der Verunglückten dauern derzeit noch an.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachteten, wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat, Telefon 02233 52-0.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: