Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit 2,5 Promille zu schnell - Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Autofahrer wollte flüchten.

Ein 45-Jähriger fuhr gestern (Montag, 25. Februar) um 16.15 Uhr auf der Bachemer Straße zu schnell. Er wurde mit einem Lasermessgerät der Polizei gemessen. Wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um 16 Stundenkilometer sollte er von einem Beamten angehalten werden. Der Autofahrer bog jedoch mit seinem Auto in einen Feldweg entlang der BAB 1 ab. Dann lief er zu Fuß mit seinem Hund zur Straßenbahnhaltestelle Haus Forst. Dort stellten die Beamten ihn mit seinen Hund. Ein Alkoholtest auf der Wache ergab 2,5 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Hund und Herrchen konnten anschließend die Wache verlassen. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Er muss mit längerem Entzug der Fahrerlaubnis, mit einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.(mo)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: