Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfälle auf schneeglatten Straßen - Rhein-Erft-Kreis

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei registrierte 37 Unfälle mit Sachschäden. Erfreulicherweise verletzte sich niemand!

Die Unfälle ereigneten sich kreisweit in der Zeit von Samstag (23. Februar, 12:45 Uhr) bis Sonntag (24. Februar, 13:15 Uhr). Meist kamen Fahrzeugführer mit Ihren Fahrzeugen von der Fahrbahn ab. Örtliche Schwerpunkte des Unfallgeschehens waren Bedburg und Königsdorf mit je sieben gemeldeten Verkehrsunfällen.

Zwischen 15:30 Uhr und 17:30 Uhr verunglückten sieben Fahrzeugführer auf Bedburger Gebiet. Auch ein Feuerwehrrüstwagen rutschte um 16:25 Uhr auf der Kreisstraße 37 zwischen Rath und Broich in den Graben. Nach Königsdorf wurde die Polizei zwischen Samstag, 17:10 Uhr und Sonntag, 11:30 Uhr insgesamt sieben Mal gerufen.

Bei einem dieser Verkehrsunfälle flüchtete ein Unfallverursacher von der Unfallstelle: Der Flüchtige fuhr am Sonntag (24. Februar) um 11:30 Uhr auf der Aachener Straße in Richtung Horrem. In Höhe des Kreisverkehrs Brauweiler Straße kam er ins Rutschen. Das Auto prallte gegen Blumenkästen und den Zaun eines Restaurants. Der Schaden schätzten die Beamten auf 300,-- Euro. Am Unfallort fanden sie eine VW-Radkappe und einen Teil einer Stoßstange. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Hürth, Telefon 02233 52-0.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: