Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Taxifahrer mit Pfefferspray angegriffen und beraubt - Wesseling/Köln

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Nacht zu heute (21. Februar) hat eine junge Frau nach einer Taxifahrt von Wesseling in die Kölner Innenstadt den Fahrer (53) angegriffen und beraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 1.50 Uhr stieg die etwa 20-Jährige am Taxihalteplatz "Wesseling Mitte" zu dem 53-Jährigen und gab als Fahrziel den Chlodwigplatz in Köln an. Am Ziel angekommen, dirigierte sie den später Geschädigten zum Karl-Berbuer-Platz. Unter einem Vorwand stieg die junge Frau aus und ging zur Fahrerseite. Der 53-Jährige nahm sein Portemonnaie zum Kassieren des Fahrpreises zur Hand. Plötzlich sprühte die Frau dem Taxifahrer durch das geöffnete Fenster Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend ergriff sie die schwarze, längliche Geldbörse und flüchtete in Richtung Schnurgasse.

Die Räuberin wird folgendermaßen beschrieben:

ungepflegtes Erscheinungsbild

zirka. 18-20 Jahre normale Statur etwa 170 cm groß

Sie trug ein rotes Tuch um den Kopf und eine Jeans mit einem darüber getragenen Kleid.

Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht Zeugen, die die Täterin am Taxihalteplatz in Wesseling beobachtet haben oder Hinweise zur Tat in Köln machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter info@polizei-koeln.de entgegen. (kk)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: