Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall/ Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Insgesamt fünf Fahrzeuge wurden bei einem schweren Verkehrsunfall beschädigt.

Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Mittwoch (9. Mai) um 17.15 Uhr die Bundesstraße 59n in Richtung Rommerskirchen. Er fuhr an der Fahrstreifenverjüngung der zweispurigen Straße weiter gerade aus, über eine Sperrfläche und kam in den Gegenverkehr. Mit seinem Fahrzeug touchierte er den Pkw eines 39-jährigen Mannes. Dessen Fahrzeug geriet ins Schleudern, drehte sich mehrfach um die eigene Achse und touchierte die Leitplanke. Aufgrund des Unfalls musste ein 45-jähriger Lkw-Fahrer seinen mit Gefahrgut (Kohlenstaub) beladenen Lkw stark abbremsen. Er kam im Grünstreifen zum Stehen. Eine konkrete Gefährdung durch die Ladung bestand nicht. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden zwei weitere Pkw leicht beschädigt. Der 20-Jährige Pkw-Fahrer und der Fahrer des Lkw wurden leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, welches sie nach erfolgter Behandlung wieder verlassen konnten. Der 39-Jährige und sein 11-jähriges Kind, das auf der Rücksitzbank im Fahrzeug saß, wurden schwer verletzt. Sie verblieben zur weiteren Behandlung im Krankenhaus. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: