Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis-Neuss: Polizei stellt Beute sicher - Wer erkennt seinen Schmuck
Bedburg-Broich

Schmuck

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am 05.02.2012, gegen 19:30 Uhr, nahmen Polizeibeamte in Grevenbroich-Frimmersdorf vier verdächtige Personen im Alter von 17 bis 47 Jahren vorläufig fest. Sie stehen nach derzeitigem Ermittlungsstand im Verdacht, zuvor einen Wohnungseinbruch in Bedburg-Broich begangen zu haben. An dem Haus im Rhein-Erft Kreis war die rückwärtige Terrassentür aufgehebelt worden. Bei der Durchsuchung der festgenommenen Männer (die ohne festen Wohnsitz in Deutschland sind) fand die Polizei Schmuck auf, der noch nicht seinen rechtmäßigen Besitzern zugeordnet werden konnte. Möglicherweise stammt die Beute ebenfalls aus anderen Wohnungseinbrüchen. Die Ermittlungen gegen das Quartett dauern an.

Die Polizei des Rhein-Kreises Neuss veröffentlicht Fotos von einigen auffälligen Schmuckstücken. Hierzu gehören zwei Fotos eines Doppelrings mit der Aufschrift Pilgrim, sowie ein auffälliger Armreif. Der Polizei liegen zudem diverse Ringe, sowie Ohrringe und Armbanduhren (Marken: Swatch, Emporio Armani, Schwarz) vor (ohne Bildmaterial).

Wer Hinweise dazu geben kann, woher die Beute stammt oder wer seine Schmuckstücke wiedererkennt, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 - 3000 an das Kriminalkommissariat 14 in Neuss zu wenden.

Presseauskünfte erteilt die Pressestelle der Polizei des Rhein-Kreises-Neuss, Tel. 02131/ 3000.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: