Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbruch in Bürogebäude - Brühl

Brühl (ots) - Dank eines aufmerksamen Zeugen nahmen Beamte der Polizeiwache Süd am Mittwochmorgen (11. Januar) fünf Tatverdächtige nach einem Einbruch in einen Bürokomplex auf der Uhlstraße vorläufig fest.

Der Zeuge beobachtete gegen 03.15 Uhr drei Männer, die, bepackt mit Laptoptaschen, das Bürogebäude auf der Uhlstraße verließen. Er informierte sofort die Polizei und folgte den Männern bis zum Schlosspark, wo sich ihre Spur verlor.

Die Täter waren in den Bürokomplex eingedrungen und hatten die Eingangstüren zu vier Firmen aufgebrochen. In drei Fällen hielten die Eingangstüren den Aufbruchversuchen stand. Die Einbrüche könnten im Zusammenhang stehen mit einem weiteren Einbruch in der selben Nacht in eine Radstation am Bühler Bundesbahnhof.

Im Rahmen der Fahndung nahmen die Polizisten an der Straßenbahnhaltestelle Brühl-Süd fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 21 und 31 Jahren vorläufig fest.

Zwei der Festgenommenen sagten bei der Polizei nicht aus, die übrigen stritten in ihren Vernehmungen eine Tatbeteiligung ab. Alle mussten wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen werden. Zurzeit werten die Ermittler des Kriminalkommissariats 23 in Brühl die vorhandenen Spuren aus.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: