Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Trickdiebinnen unterwegs - Kerpen

Kerpen (ots) - Offensichtlich stahlen die selben vier Frauen am Donnerstag (29. Dezember) an zwei Tatorten in Kerpen Geld, beziehungsweise es in einem Fall versucht. Ihre Beschreibungen waren nahezu identisch.

Um 14:30 Uhr erschienen erstmals vier Täterinnen in Buir in einer Tankstelle an der Bahnstraße. Dort machten sie eine Angestellte (58) "kirre". Sie fragten mit einem starken ausländischen Akzent nach Kaffeesorten und verteilten sich dabei im Verkaufsraum. Die Angestellte bemerkte schließlich, dass sich eine der Frauen in den "privaten Raum" für die Angestellten begeben hatte und dort herumstöberte. Sie forderte die Frau auf, sofort den Raum zu verlassen. Laut keifend, sie hätten nichts gestohlen, diesmal in wesentlich besserem Deutsch, verließen die Frauen die Tankstelle. Ob sie etwas entwendeten, kann noch nicht gesagt werden. Die zweite Tat ereignete sich gegen 15:05 Uhr in einer Apotheke auf der Kerpener Straße. Die Vier betraten laut palavernd das Ladenlokal, verteilten sich und lenkten so zwei Angestellte (beide 24) offensichtlich bewusst ab. Nachdem die Frauen weg waren, fehlten aus einer Kasse mindestens acht Geldscheine á 50,- Euro. Eine der Täterin hielt sich dort vorher kurz auf.

Die vier Frauen waren teilweise bunt und mit langen Röcken bekleidet. Eine von ihnen war etwa 160 Zentimeter groß, wirkte deutlich älter als die anderen (40 + X Jahre) und war kräftig. Sie war dunkel gekleidet. Die drei anderen waren um die 30-35 Jahre, etwas größer und schlank.

Zeugen, die Hinweise zu den Täterinnen oder einem Fahrzeug mit dem sie unterwegs sein könnten geben können, wenden sich bitte an das Regionalkommissariat Kerpen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: