Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Suche nach verschwundenem Säugling dauert an

      Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom gestrigen Tage
mitgeteilt, wird in Hürth seit Freitagnachmittag (2.2.) ein drei
Wochen alter Säugling vermisst.
    Die von hier aus geschilderten und bisher bekannten
Tatumstände werden als bekannt vorausgesetzt.

    Bisher durchgeführte Fahndungs- und Suchmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

    Bei der Kreispolizeibehörde Bergheim ist eine 20-köpfige Sonderkommission zusammengetreten, die die Ermittlungen fortsetzt.     Aufgrund der Medienberichterstattung sind bei der Polizei bisher keine tatrelevanten Hinweise eingegangen.

    Staatsanwaltschaft und Polizei gehen derzeit vom Straftatbestand einer Kindesentziehung aus.     Hinweise hinsichtlich einer Kindesentführung sind bisher nicht bekannt geworden.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Tat bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und hat folgende Fragen:

    Dringend gesucht wird ein Ehepaar, das von der 34-jährigen Mutter des Kindes auf dem Parkdeck um eine Münze für einen Einkaufswagen gebeten worden war.

    Weiterhin werden alle Passanten, die sich am 2.2.2001, in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr, auf dem zweiten (oberen) Parkdeck des Realparkhauses im Einkaufszentrum Hürth aufgehalten haben gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    Die zuvor genannten Personen werden dringend gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 11 der Kreispolizeibehörde Bergheim unter der Tel. 02233 / 52-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

    Am heutigen Samstag wird die Polizei ab 14 Uhr eine Plakat- und Handzettelaktion im Einkaufszentrum Hürth durchführen.

Hinweis an die Medienvertreter/innen:

    Aufgrund vielfacher Anfragen wurde heute mit dem betroffenen Elternpaar ein Gespräch bezüglich möglicher Kontakaufnahmen zu den Medien geführt.     Die Eltern sehen sich derzeit nicht in der Lage, entsprechenden Wünschen nachzukommen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: